Roßbrand MTB Downhill


Der Roßbrand hat den Ruf für Jeden/Jede etwas parat zu haben - wir nutzen seine technisch mittelschweren Downhillsingletrials die, sofern der Untergrund trocken ist, für jeden ambitionierten MTBler zu meistern sind. Hat man sich an der Aussicht auf Bischofsmütze und Dachstein sattgesehen, so stehen drei nette Varianten zur Auswahl:

Variante 1 (rot/mittel) - Roßbrand / Altenmarkt über Dachbrunnsattel [gpx]

Vorbei an der Radstädter Hütte fährt man mit ausreichend Flow über Almmatten und wenig verblocktem Pfad Richtung Westen. Zwischen km1,0 und km2,2 werden Bremsen und Unterarme angetestet. Ein kleiner Abstecher bei ca. km4,8 auf die Reitlehenalm oder weiter auf die Oberbuchsteinalm (nur während des Almsommers) ist sehr zu empfehlen.

Variante 2 (grün/schwer) - Roßbrand / Mandling über Steinalm [gpx]

Ausgehend vom Gipfelkreuz geht es über einen zum Teil stark verblockten Wanderweg beinahe eben Richtung Osten. Es sollte einige Tage nicht geregnet haben sonst versinkt man bis zur Nabe im teils moorigen Untergrund. Vorbei am Funkturm und der Bergstation Papagenobahn beginnt nun der technisch schwierige Teil mit Wurzelstufen, Spitzkehren und zum Teil bösen Gefällen ohne ausreichendem Sturzraum. Bei km4,4 sollte unbedingt Rast auf der Steinalm eingelegt werden (Käseplatte!) um anschließend den restlichen Trail bis Mandling (Latschenstüberl) gestärkt genießen zu können.

Variante 3 (blau/mittel) - Roßbrand / Radstadt [gpx]

Hervorragend fahrbare "Standardabfahrt"
(Vorsicht Wanderer!)